Biere

Aus ausgewählten Zutaten (Wasser, Malz, Hopfen und Hefe) werden die Biere der Rötlen-Heimbrauerei gebraut und abgefüllt. Die einzigartigen Biere sind alle unfliltriert, unpasteurisiert und durchlaufen nach der Abfüllung eine traditionelle KEG-Gärung (Flaschengärung). Die 33 cl Flaschen werden im Gegendruck-Verfahren abgefüllt. Die natürliche Trübung und der leichte Hefesatz am Flaschenboden sind deshalb Qualitätsmerkmale.

 

Sämtliche Arbeitsschritte erfolgen in Handarbeit und so verändern sich die BrauerTom Biere stetig und keine Charge gleicht 100% der anderen. Nur so entsteht ein einzigartiges Bier!

 

Das Sortiment besteht aus drei Bieren (Bionda, Amber und Black-IPA)

Saisonale Bierspezialitäten runden das Sortiment ab - aktuell ein frisches Maibock, ein feines Weizen - Bier oder ein sinnliche Weihnachtsbier


DER KLASSIKER

Kölsch-Art

BRAUERTom - BIONDA

 

 

Ein helles, süffiges Sommerbier, hopfenbetont. Strohgelb bis goldfarben mit fruchtigen Komponenten im Geruch und Geschmack.

 

Ein erfrischender Bierstil, welcher nicht nur von unseren nördlichen Nachbarn genossen wird. Dieses herrliche, obergärige Bier schmeckt Hand gebraut gleich noch mal besser!

Passt zu:

 

Knusprig gebratener, auch ruhig mediterran gewürzter Fisch und leichte, aber würzige Suppe harmonieren prima mit diesem obergärigen Bier. Auch zu spanischen Tapas kann man das Bionda gut servieren.


DER BIER-HIT

Red Ale

BRAUERTom - AMBER

 

 

Ein obergäriges, rotglänzendes Bier mit ausgeprägter Malzaromatik. Ein elegantes Bier, dezent gehopft.

Auch Belgisches Ale oder Spéciale genannt.

Der Begriff   Ambar  ist indischer Herkunft und bedeutet Himmel. Kein Wunder also, dass der Stil so beliebt ist.

 

Passt zu:

Dieses Bier kann man gut mit dunklem Fleisch, Wildgerichten oder zu einem deftigen Braten servieren.

Auch ein Roastbeef oder ein Pfeffersteak passen hier. Ein Schokoladenkuchen oder eine Mousse aus dunkler Schokolade – sind ebenfalls eine gute Wahl.


FÜR DEN BIER-KENNER

 

Stout

BRAUERTom - BLACK-IPA 

 

Wer kennt es nicht, das pechschwarze Bier aus Irland, das entweder geliebt oder verhasst ist.

Die komplexen Aromen und die typische volle Kraft aus der Hopfenblüte, verdankt es der Schüttung, welche aus verschieden stark gerösteten Malzen besteht und diversen ausgewählten Hopfensorten. Auf der Basis eines Indian pale Ale (IPA), typischerweise stark gehopft.

Das obergärige Stout-Aroma entfaltet sich am besten, wenn das Bier nicht zu kalt getrunken wird.

 

Passt zu:

Als Apéro zu salzigem Gebäck oder Käse, wie aber auch zu was süssem wie ein feines Brownies. 

Sehr interessant wäre ein sanft geschmortes Hühnchen in einer würzig scharfen Sosse – probieren Sie es aus!